Schutz der Dachabdichtung

"Nackte" Flachdächer sind extremen Witterungseinflüssen, UV-Strahlung und mechanischen Belastungen ungeschützt ausgesetzt. Mit der Zeit kommt es bei der Dachabdichtung zu Materialermüdung, Rissbildung und Undichtigkeiten. Bei Gründächern werden Klima- und Umwelteinflüsse abgepuffert. Die Lebensdauer der Abdichtung kann sich dadurch ohne weiteres verdoppeln.

Lärmminderung

Lärmbelastung kann die Wohnqualität nachhaltig verschlechtern. Ein Gründach reduziert die Schallreflexion der Dachoberfläche und verbessert die Schalldämmung innerhalb des Gebäudes. Zusätzlich zum Schallschutz wird auch elektromagnetische Strahlung von Mobilfunk- Sendeanlagen abgeschirmt.

Wärmedämmung

Gründächer können die Energiebilanz eines Gebäudes nachhaltig verbessern. Dies gilt auch für zahlreiche schlecht gedämmte Altbauten, die in den nächsten Jahren zur Sanierung anstehen. Der Einsatz spezieller Dachbegrünungsaufbauten mit anrechenbarem Wärmedurchlasswiderstand (gemäß bauaufsichtlicher Zulassung) macht sich hier schnell bezahlt.

Hitzeabschirmung

In den Sommermonaten profitieren Sie von der kühlenden Wirkung der Dachbegrünung. Nach Untersuchungen von Drefahl (1995) sind die Raumklimawerte einer Dachwohnung bei begrünten Gebäuden mit denen im Erdgeschoss vergleichbar. Hohe Energiekosten durch Klimaanlagen und die damit verbundenen CO2-Emissionen können so vermieden werden.